Son Tres - son cubano
Son Tres - son cubano
             


Son Tres - Kubanisches Flair verbreitet »Son Tres« aus Konstanz mit ihrer Interpretation des traditionellen kubanischen Musikstils „Son“. Das ist die Verschmelzung von afro-kubanischen Trommelrhythmen mit der Gitarrenmusik spanischer Landarbeiter, den Campesinos. Er ist im Osten der Insel entstanden
und gilt als Ursprung der Salsa, der scharfen kubanischen Soße, die immer
wieder neue Tanz- und Musikstile kreiert …
Seit Mai 2017 bearbeitet Luigi Pompadur die Congas und rührt die Maracas,
sodass der Name »Son Tres« nun wörtlich zu nehmen ist. Gemeinsam mit
Günter Kleinmann an der Tres/Gitarre/Gesang und Henry Eberhard an der Gitarre/Flöte/Percussion/Gesang, interpretieren sie den Stil auf ihre eigene Art
und Weise. Das Repertoire der Band ist eine „Homenaje“ an die legendären Son-Compositores Francisco Repilado Vargas, besser bekannt als Compay Segundo
und Miguel Matamoros. Optional überzeugt das Trio durch frische Eigen -
kompositionen und Latin-Jazz-Instrumentals.
Son Tres - son cubano
Günter Kleinmann – tres, guit, voc – spielte in diversen Jazzcombos Gitarre,
bevor ihn die Tres, ein typisch kubanisches Saiteninstrument mit drei Doppelsaiten, eroberte. Er ist Gitarrenbauer und fertigt seine Instrumente nach originalen Vorlagen selber an. Bei einem Kubaurlaub 2008 spielte er allabendlich mit den alten Meistern in der Casa de la Trova, in Santiago de Cuba.

Henry Eberhard – guit, flauta, voc – ist seit Jahrzehnten ein »Afficionado« kubanischer Musik und Mitbegründer von »Ritmo Chévere« und »Quinteto Chá«.
Der in München lebende Künstler ist eine mitprägende Figur der Musikszene am Bodensee und spielte bei so legendären Bands wie »Marche Commune«, »Waidele’s Conversation«, »Orquesta Salsita«, »Bonaparte« und »Quinteto Chá«, zuletzt »Nuevo Chá«.

Luigi Pompadur – conga, maracas, voc – kommt aus dem Appenzell und ist Sohn italienischer Einwanderer. Er war Gründungsmitglied der St. Galler Son-Band »Grupo Sonoro«, spielte bei »Sal y Pimienta«, »Copa Cabana Socialclub« und holte die kubanische Band »Baracoa Allstar« in die Schweiz und saß auch dort an den Congas. Bei seinen Kuba-Aufenthalten absolvierte er Auftritte in der »Casa de la Trova Baracoa« beim »Encuentro de los Treseros« – wir freuen uns auf sein Mitwirken bei »Son Tres«!